kurz & knapp – Konzerttipps

0

+++ In Extremo und Lacrimas Profundere sind die Protagonisten des „Quid Pro Quo“-Open Air am 23. Juli in der Kulturbrauerei Görlitz. Der donnernde Jubel des „20 Wahre Jahre“-Jubiläums-Festivals im vergangenen Jahr auf der Loreley klingt den Fans, die dabei waren, sicher noch in den Ohren. Es war ein tolles Fest, das In Extremo mit seinen Fans gefeiert hat, wer Lust hat, kann sich das Konzert in der WDR-Mediathek unter Rockpalast anschauen. In diesem Jahr ist die größte Mittelalter-Rockband wieder Open Air zu sehen. Diesmal gar nicht so weit weg. Seit Ende Juni steht das Album „Quid Pro Quo“ übrigens in den Läden. Der Sound ist unverkennbar und vertraut, rockiger Drive und metallische Härte kommen nicht zu kurz.
www.inextremo.de

Partytour aus Berlin spielen beim Hoffest im Muggefug.

Partytour aus Berlin spielen beim Hoffest im Muggefug.

+++ Das Muggefug und das Gästehaus der Uni-Service GmbH laden am 2. Juli zum alljährlichen Hoffest der Papitzer Str.4/5 ein. Ab 15 Uhr wird ein reichhaltiges Programm – u.a. mit Boule-Turnier, Swimming Pool, Hüpfburg und kulinarischen Leckereien – geboten. Musikalisch untermalt wird das Ganze in diesem Jahr durch drei Bands: The Good Soul Project (Cottbus), Die Partytour (Berlin) sowie Discoballs (Prag/CZ). Mit seinem bunten Programm bietet das Hoffest auch in diesem Jahr wieder einen Raum für Familien, Studenten, Cottbuser, Zugewanderte und alle, die Lust haben, Cottbus’ alternative Seite kennenzulernen. www.muggefug.de

+++ Auch in diesem Monat gelingt es der schönsten Pressemitteilung ungekürzt ins Heft zu rutschen. Diesmal: Knorke im Bebel: „Unter dem Motto Knorke werden wir euch heute (9. Juli, ab 23 Uhr, P18, Anm. D. Red.) Nacht Künstler präsentieren, die ausgezeichnete Musik produzieren und wissen, wie die elektronische Subkultur richtig tickt. Erlenbrunn unterstützt mit seinem Label Twin Town seit 15 Jahren Musiker und hat selbst so einige Knaller Releases veröffentlicht. JVXA aus London tourt gerade durch deutsche Städte und legt einen Tour-Stopp im Bebel ein. Supportet werden die beiden von Robin Armonat und Behne, die bekannt sein dürften für ihre treibenden Beats, sowie exzellente Musikauswahl. Eine knorke Nacht steht an, die wir mit euch gemeinsam zelebrieren wollen.“ Das finden wir super knorke! www.bebel.de

pm/rog

Fotos: PR

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.