Kaffee am See mit Live-Mugge

0

Das kleine Laasow am Gräbendorfer See erreicht man von Cottbus aus am besten über die L49 (Richtung Vetschau) und biegt in Eichow an der Feuerwehr links ab. Nach ein paar Kilometern duch Wald und Flur befindet man sich in einer anderen Welt. Das Café am See, am Dorfausgang gelegen liegt ebenso etwas versteckt, aber das braucht es eigentlich gar nicht. Hier gibt es alles, was des Ausflüglers Herz begehrt: eine schöne Terrasse, flotte Bedienung, Blick über den gesamten See, Badestrand, Rad- und Skateweg, sogar einen Bungalow mit sechs Schlafplätzen – falls es mal zu spät geworden ist, um Heim zu kehren. André Schulze, einer der beiden Betreiber des Cafés: „Bei uns gibt es viele Sorten Kaffee und ein durchdachtes Imbissangebot. Unsere Grill-Abende mit sind der Renner.“  Direkt neben dem Café gibt es einen Badestrand. „Die Wasserqualität des Sees ist übrigens ausgezeichnet“, sagt André Schulze. Das ist sogar amtlich bestätigt. Wer möchte, kann auch Angeln oder Tauchen lernen.

In der Sommersaison gibt es jeden Freitag gute Musik auf die Ohren. So ist am 19. August, ab 19 Uhr die Cottbuser Musiker-Legende Peti Marasus mit seiner Big Bud Rocket Radio Show zu Gast. Er hat tonnenschweres Vinyl in der Tasche und legt Musik aus 60 Jahren Rock, Soul und Funk auf. André Schulze sagt geheimnisvoll: „Eine Gänsi mit anschließendem Kreisi ist garantiert.“ Wer über Nacht bleiben möchte, kann auch gern sein Zelt mitbringen.

rog
Foto: André Schulze, einer der Betreiber des Café am See. (TSPV)

Musik und Gefühl-Tipp:
August, 19 Uhr, Big Bud Rocket Radio Show, Café am See, Laasow
Info auf Facebook: www.facebook.com/Cafe-am-See

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.