Gunter Gabriel und Nik P. in Cottbus

0

Gunter Gabriel und Nik P. kommen nach Cottbus – der Vorverkauf hat begonnen

Getreu seinem Lehrmeister Johnny Cash: „I Walk The Line“, ich bleib auf Kurs!, steht Gunter Gabriel immer wieder auf und geht seinen Weg. Seine Grundhaltung rettete ihn nach K.O. Schlägen immer wieder. Gunter Gabriels Songs haben eine Botschaft. Gunter Gabriel redet frei Schnauze. Das ist das Privileg seines Kilometer-Standes auf seinem Tachometer nach unzähligen Rückschlägen und einer Menge Fehler, die er gemacht hat.

So sehen das auch seine Fans und die kommen in Scharen zu seinen Konzerten. Am 28. Oktober ist er wieder einmal in Cottbus. „Ich muss wohl ´ne Menge richtig gemacht haben in meinem Leben. Immerhin hab ich 1.000 Songs geschrieben, einige davon wurden richtig große Hits und sogar Evergreens“, sagt er. Die lebende Country-Legende Gunter Gabriel freut sich, am 28. Oktober in Cottbus zu zeigen, mit wie viel Elan und Power man mit dann 75 Jahren den Abend rocken kann.

Nik P. © pr/Tatiana Back

Nik P., Autor und Interpret des Millionensellers „Ein Stern der Deinen Namen trägt“ sowie zahlreicher weiterer Hits steht nun seit schon mehr als 35 Jahren auf der Bühne. Das sind 35 Jahre Songwriting mit Dutzenden von Ohrwürmern. Musik bestimmt seit jeher das Leben des Österreichers. „Als Achtjähriger stand ich häufig vor dem Spiegel, das Radio laut aufgedreht, schnallte mir die Luftgitarre um und träumte mich auf eine Bühne. In meinem Kopfkino hörte ich sogar den Applaus des Publikums.“  An diesem Punkt ist er seit ein paar Jahren. Die Luftgitarre von damals hat Nik P. schon längst gegen eine echte eingetauscht und um den Applaus braucht er sich keine Sorgen mehr zu machen. Ob mit dem aktuellen Hit „Wo die Liebe Deinen Namen ruft“, dem Dauerbrenner „Ireen“ oder mit der Nummer 1 der Radio-Airplay-Charts „Der Fremde“ – seine Songs begeistern und Live ist der Österreicher ein Bank. Am 4. November ist Nik P. In der Cottbuser Stadthalle.

Der Vorverkauf  für beide Veranstaltungen ist jetzt gestartet.

pm/rog

Titelfoto: Gunter Gabriel © pr

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.