Kalender 2017: Von der Landpyramide zum Marstall

0

Pücklers Park und Cottbus im Wandel der Jahreszeiten

Zwei Kalender aus dem Regia Verlag feiern Cottbus als einen Ort zum Verlieben, setzen die Stadt und Pücklers Park ins Bild. „Cottbus zum Verlieben“ und  „Branitzer Park“, jeweils im Wandel der Jahreszeiten fotografiert, setzen eine Kalenderreihe fort, deren Veröffentlichung vor fast zehn Jahren begann.

Anja Rolland, Vorstandsmitglied des Pückler-Fördervereins, Biologin und Parkmitarbeiterin, wann immer es geht, mit der Kamera unterwegs, kann ihrer Liebe zu den Bäumen, Landschaften und Witterungsbildern so richtig frönen. Krokusse und Douglasien bei den Historischen Gewächshäusern, die Blutbuche am Schlangensee, die Schlossspiegelung am Schwarzen See, Winterlandschaften am Marstall und an der Landpyramide vermitteln Eindrücke davon, warum Pücklers  Parkschöpfungen auf manchen wie Gedichte wirken – botanische Lyrik, mit Mitteln der Fotografie dargestellt.

„Cottbus zum Verlieben“ mit Bildern des Hobbyfotografen Volker Köckel sucht den Reiz in der Zusammenschau von Architekturgrau und Pflanzengrün. Organische und anorganische Welt gehen sehenswerte Verbindungen ein.

Klaus Wilke

Titelbild: Cottbus zum Verlieben. © Anja Rolland

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.