kurz & knapp – Konzerttipps

0

+++ Rooock’n’ Rooolll! Was passiert, wenn zwei junge Punkrocker auf einen gestandenen Blues-Veteran treffen? No Budget. Das Trio aus Cottbus spielt eine seltene Mischung aus Hardcore, Punk & 70er-Bluesrock, es groovt und dröhnt. Spätestens bei ihrer Fassung des Neil Young-Heulers „Helpless“ bleibt kein Auge trocken. Davor und danach legt DJ Pebble The Paradox (Foto: PR) einen abgefahrenen Mix aus Rock‘n‘ Blues-Standards,  Rockabilly, Glam und Hardrock, gewürzt mit einer Prise Psychedelica, auf. Es darf getanzt werden. No Budget & DJ Pebble The Paradox spielen am 21. Januar, 21 Uhr im Comicaze. www.comicaze.de

+++ Auch in diesem Monat schafft es die schönste Pressemitteilung ungeschnitten ins Blatt. Diesmal aus dem Bebel: Am 8. Januar 2017 wäre David Bowie 70 Jahre alt geworden, er hat es leider nicht geschafft und verstarb viel zu früh am 10. Januar 2016. Der Schock sitzt noch immer tief. Im Laufe seiner mehr als 40-jährigen Karriere hat Bowie Maßstäbe gesetzt und gilt nach wie vor als einflussreichster Künstler der jüngeren Musikgeschichte. Die dänische David Bowie-Tribute-Band „Best of Bowie“ feierte schon vor seinem Ableben in Dänemark große Erfolge. Nun sind sie erstmals in Deutschland auf Tour und werden mit Sicherheit auch hier die Herzen der Fans von David Bowie erobern. Im Repertoire sind Songs wie „Lets Dance“, „China Girl“, „Ashes to Ashes“ aber auch frühere Stücke wie „Space Oddity” oder „Ziggy Stardust”. Ein absolutes Muss für alle Fans von David Bowie. Die David Bowie Tribute Show spielt am 20. Januar ab 20 Uhr im Bebel „Best of Bowie“. www.bebel.de

+++ Am 26. Januar sind Why SL Know Plug aka. Moneyboy + G.U.D.G. mit ihrer „Alles ist Designer“ Tour  im Glad-House Cottbus zu sehen. Gudg ist die Abkürzung von Glo Up Dinero Gang und eine HipHop-Truppe aus Wien. Nach Kollaborationen mit Sido und Frauenarzt oder Auftritten beim Splash drehen die Jungs einen nach und stellen ihre aktuelle CD vor. Wobei, ob das alles noch so aktuell ist, weiß man nicht so genau, denn irgendwie macht auch jeder der „Member“ sein eigenes Ding oder lädt sich Kumpels ein, um neues Material zu veröffentlichen. www.gladhouse.de

rog

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.