Schlaglichter auch in Eisenhüttenstadt

0

Dem dkw-MJK-Fusions-Tohuwabohu sollen die AusstellungEN „Schlaglichter“ etwas entgegensetzen, und zwar Kunst. Nun sind an drei Orten gut 500 Kunstwerke unterschiedlichster Qualität und Form zu sehen. Eine Herausforderung! Nicht nur für die Kunstwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die an der Umsetzung dieses Großprojekts gearbeitet haben, sondern nun auch für das Publikum. Vor allem die Schau im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt läuft schnell Gefahr, übersehen zu werden.

Die mit ca. 70 Bildwerken kleinste Ausstellung im Dreiklang der Schlaglichter zeigt einen Einblick in die Sammlung des Kunstarchivs Beeskow. 1994 wurden durch die Treuhandanstalt Kunstwerke eingesammelt, die im Auftrag von Parteien und Massenorganisationen der DDR entstanden waren. Die Länder Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gaben diesen Bestand von ca. 15.300 Objekten im gleichen Jahr in die Burg Beeskow.

Anhand der Auswahl, die derzeit im Dokumentationszentrum zu sehen ist, soll der Wandel der Auftragsbehandlung in der DDR verdeutlicht werden. Waren die Menschenbilder der 1960er Jahre bei Edgar Klier, Paul Michaelis oder Walter Womacka noch vom erzieherischen Impetus des neuen sozialistischen Menschentypus charakterisiert, zeigt sich in der Malerei der 1980er Jahre vor allem ein kritisches Verhältnis zur Gesellschaft. Vor dem Hintergrund veränderter Welterfahrung dominieren in den Werken von Hubertus Giebe, Lutz Friedel oder Michael Hegewald Selbstbehauptung und Identitätsbestimmungen.

Die Beeskower Sammlung wird selten in Ausstellungen thematisiert und gezeigt. So bietet die Präsentation in Eisenhüttenstadt die Gelegenheit, nun einmal einen Blick darauf zu werfen. Sie offeriert einen interessanten Blickwinkel auf die Kunstproduktion zur Zeit der DDR.

SK / pm
Titelbild: Walter Womacka, Erika Steinführer III, 1981, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Info
Ausstellung: Schlaglichter. Sammlungsgeschichte(n). Das Kunstarchiv Beeskow im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR Eisenhüttenstadt, 28.1. – 17.4.2017
www.alltagskultur-ddr.de
www.schlaglichter.net

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.