50 Jahre Kolkwitzer Bunker

0

2017 feiert der Kolkwitzer Bunker sein 50. Jubiläum. 25 Jahre lang (1967-1992) war er als Gefechtsstand 31 der 1. Luftverteidigungsdivision der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung der NVA in militärischer Nutzung. Seit 2004 wird das Schutzbauwerk vom Verein der Kolkwitzer Bunkerfreunde geführt, die es zu einem militärhistorischen Museum gestaltet haben.
Anlässlich des 50. Jahrestages der Inbetriebnahme veranstaltet der Verein am Samstag, 8. Juli 2017 (9-17 Uhr) ein Bunkerfest. Die Besucher erwartet eine Vielzahl interessanter Höhepunkte: So wird es eine Zeltstadt geben, in der sich u.a. Amateurfunker aus Brandenburg und Sachsen mit ihrer Technik und Vereinsarbeit präsentieren. Militärkraftfahrzeuge wie ein Roburbus (ehemaliger Divisionsbus) können bestaunt, aber auch für eine Ausfahrt zum Bunker nach Leuthen genutzt werden.

Alles zur Geschichte und Funktion des Bunkers erfahren Besucher bei Führungen sowie in der aktuellen Ausstellung. Es wird zudem reichlich Gelegenheit geben, mit ehemaligen Aktiven und Vereinsmitgliedern ins Gespräch zu kommen.
Für Kinder hält das Fest eine Mal- und Bastelstraße sowie eine Hüpfburg bereit. Spannend für Jung und Alt gleichermaßen dürften die Fesselflugvorführungen sein. Hierbei wird ein motorisiertes Flugzeugmodell im Kreisflug von einem Piloten über Leinen direkt gesteuert. Ein besonderer Höhepunkt besteht außerdem in der Möglichkeit, eine Jubiläumsmedaille per Hammerschlag selbst zu prägen. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt.
Der Eintritt zum Bunkerfest ist frei. Der Verein Kolkwitzer Bunkerfreunde GS-31 e.V. freut sich dennoch über Spendenbeiträge zur Unterstützung und Weiterführung seiner Arbeit.
pm

Bunkerfest zum 50. Jahrestag
Sa, 8.7., 9 bis 17 Uhr
Bunkerhistorisches Museum Kolkwitz
Am Technologiepark, Kolkwitz
www.kolkwitzerbunker.de

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.