kurz & knapp – Konzerttipps im Juli

0

+++ Sommer und Festivals, das passt einfach und ist für viele Musikbegeisterte eine schwer zu trennende Symbiose. Seit 20 Jahren erfreut sich das Melt Festival ungebrochener Beliebtheit. Zum Einen liegt es sicherlich an der zauberhaften Industriekulisse Ferropolis’, der Stadt aus Eisen, zum Anderen aber auch am handverlesenen Line up. Am 7. Juli, ab 23 Uhr,  kann, wer will sich schon einmal warm tanzen, bei der  20 Years of Melt Festival – warm up Party.
www.bebel.de
www.meltfestival.de

+++ Zum neunten Male lädt die Kulturfabrik Hoyerswerda zu einem kleinen internationalen Straßentheaterfest ein. Es wird bunt und vor allem sehr humorvoll zugehen, wenn Musiker, Artisten und Straßenkünstler am 9. Juli, von 14 bis 18 Uhr, den Hoyerswerd‘schen Marktplatz bespielen. Für das Kunst- und Kulturprojekt wurden professionelle Straßentheatergruppen und -musiker aus Deutschland und dem Ausland eingeladen. Zugesagt haben neben Gruppen aus Berlin und Bautzen auch Theaterleute  aus Israel und Frankreich. Musikalisch eröffnet wird das Spektakel vom Orchestre du Vetex (Foto: PR), einem verrückten 14 (!)-köpfigen Kollektiv aus Frankreich und Belgien. Wer die musikalische Straßen-Performance nicht verpassen möchte sollte pünktlich da sein, die Band spielt nur einmal und zwar zum Auftakt dieses unterhaltsamen Sonntagnachmittags.
www.kufa-hoyerswerda.de

+++ Der Schlosshof in Senftenberg wird auch in diesem Sommer wieder zur Konzertbühne. Am 14. Juli macht das Duo „Salon Pernod“ den Auftakt. Ab 19.30 Uhr reisen die beiden Musiker, die seit mehr als 20 Jahren deutsche und europäische Bühnen bespielen, musikalisch mit den Zuhörern an die Côte d’Azur. Für Akkordeon und Gitarre arrangiert, lassen sie mediterrane und klassische Melodien bis zur Filmmusik erklingen.
www.museum-osl.de

rog

Termine+Hinweise: heikoportale@cwk-verlag.de

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.