Konzerttipps im Dezember

0

kurz & knapp

+++ COTTBUS// Unter dem Motto: „Cox and the Riot & the Rehearsalroom-Connection” sind am 16. Dezember ab 20 Uhr, gleich drei Bands im Cottbuser Zum faulen August zu sehen. AG Raumschrott, Hundert11 und eben Cox and the Riot.

Hundert11_swDas musikalische Spektrum reicht von Experimentier-Elektro über hymnische Krachgitarren-Sounds mit poetischen Texten und Indie-Brit-Pop mit New Wave-Einflüssen, die von kraftvollen Streicher-Arrangements untermalt werden. Nach der Show greifen DJ Mo & Co in die Konserven und lassen alte Rocktail-Zeiten wiederauferstehen.

+++COTTBUS// Zwei spannende Konzerte gibt es im Dezember im Cottbuser Bebel: Am 12. Dezember sind Razz zugange: Durchstarter, Hoffnungsträger, Wunderkinder:

Razz183_Credit_Olaf_Heine

RAZZ leben für die energiegeladenen Augenblicke auf der Bühne vor tobenden Publikum. Niklas, Steffen, Christian und Lukas von RAZZ sind noch so jung und schon so gut, dass es fast beängstigend ist. Die Band aus dem niedersächsischen Twist veröffentlichte im Oktober 2015 mit „With Your Hands We’ll Conquer“ ein Debüt, „deren einziger Mangel es ist, dass sie keine Macken hat“, schreibt das Visions-Magazin. /// Die Alex Mofa Gang spielt am 16. Dezember: Beflügelt vom Erfolg ihres Debüts „Die Reise zum Mittelmaß der Erde“ juckte es der Mofa Gang nach Beendigung ihrer Headliner Tour schon wieder ordentlich in den Fingern. Neue Songs wurden auf Herz und Tanzbein geprüft und warteten darauf endlich konserviert zu werden. Anfang 2017 war das zweite Album „Perspektiven“ im Kasten. Gute Laune Songs, aber auch ernstere Töne werden angeschlagen, die Gang ist sich einig, es ist wieder an der Zeit den Staub der Straße einzuatmen. www.bebel.de

rog

Fotos: Hundert11. TSPV// Razz. Olaf Heine// Cox & the Riot: Foto: CatR

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.