Editorial Januar 2018

0

Einmal im Jahr machen wir einen drauf. Im Dezember und nur im Dezember (!) können Sie zwei aktuelle HERMÄNNER in die Hand nehmen und Dinge erfahren, die Sie sonst nirgends lesen. 84 lesens- und sehenswerte Seiten. Wenn Sie nach 44 Seiten erstmal genug geschmökert haben, können Sie sich das andere Heft weglegen und an einem anderen Tag weitermachen. Sie können es sich aber auch bis zum 1. Januar unter den Baum legen und sich darauf freuen.

Kurz vor Weihnachten gehen wir schon seit vielen Jahren mit dem Januarheft an den Start. Mit einem schicken Kalender zum Herausnehmen und An-die-Wand-Heften. Oder Unters-Kissen-Legen. Oder Papierflieger-Falten. Letzteres fänden wir sehr schade, aber erstens: der fliegt suuuuper und zweitens Pech gehabt, dann heftet sich den jemand anders an die Wand. Wir freuen uns jedes Mal wie Bolle, wenn wir das Jahr über in den Büros und Wohnungen unserer Vertragspartner, Freunde und Restaurationen den Kalender, teilweise eingerahmt, an der Wand hängen sehen (manchmal mit Papierfliegerfalten).

Apropos Papierflieger: Manchmal vergeht das Jahr so schnell, dass wir uns fragen, warum muss ich jetzt schon wieder einen neuen Kalender an die Wand hängen, der andere hängt doch noch gar nicht so lange. Ähnlich geht es mir mit Informationen wie: „1988 – 2017 jedes Jahr ein Weihnachtsfeuer am 24. Dezember, das 30. Weihnachtsfeuer, Marie 23“ – da war ich doch jedes Jahr, aber doch höchstens zehn Mal oder „The Cure kündigen 40 Jahre Jubiläums-Konzert am 7. Juli im Londoner Hyde-Park mit Interpol, Editors, Ride und Slowdive an“ – lief nicht erst gerade dieses erschreckende Spiderman-Video bei MTV?

Manchmal sind die Ereignisse aber auch schneller als die Jahre. Neulich beim „Wer bin ich“ mit den Kindern klebte am Kopf der 15-Jährigen „Robbie Williams“. Nach 20 Minuten erschöpften Ratens mit anschließendem Aufgeben sagte sie: „Auf den bin ich nicht gekommen, weil der ist ja schon tot.“ Okay, das wird Robbie nicht gern hören, die Linguistiker unter den Sprachfreunden auch nicht, aber damit relativiert sich das Rasen der Jahre auch wieder ein bisschen. Bloß gut. Oder: Einstein hatte recht. Oder machen Sie mal wieder einen neuen Kalender an die Wand. Der alte sieht einfach nicht mehr aus.

In diesem Sinne
relativieren Sie mit

Ihr Heiko Portale

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.