LEX 2017

0

Ausgezeichnete Lausitzer Jungunternehmer

Der Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb LEX wurde erstmals 2004 ausgeschrieben und ehrt seitdem jährlich herausragende Gründer und Jungunternehmer aus der Lausitz – seit 2009 unter Federführung der Wirtschaftsinitiative Lausitz. In der Eisarena in Weißwasser wurden die 2017er-Preisträger ausgezeichnet. Dr.-Ing. E. h. Michael von Bronk, Vorsitzender der WiL und LEX-Juryvorsitzender sagte: „Bereits nach Abgabe aller Geschäftspläne und der Bewertung durch die Juroren wussten wir, dass in diesem Jahr eine große Herausforderung auf die Jury zukommt. Die Tatsache, dass wir zwei dritte Plätze vergeben haben, zeigt, wie schwer es der Jury gefallen ist, aus den herausragenden Geschäftsplänen nochmals die besten auszuwählen.“

Die Wirtschaftsinitiative Lausitz als Ausrichter hat fünf Preise vergeben: Neben den zwei dritten Plätzen und den beiden Erstplatzierten gab es auch den Sonderpreis „Handwerk“. Stefan Brangs vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr: „Die hier ausgezeichneten Start-ups  sind ein wichtiger Motor der Strukturentwicklung in der Lausitz. Mit ihren innovativen Ideen erschließen sie neue Märkte und schaffen neue Arbeitsplätze.“

Insgesamt wurden 11.500 Euro an die Gewinner ausgereicht. In diesem Jahr haben sich 75 Gründer und Unternehmer mit 32 Geschäftsplänen am LEX beteiligt. In den bisher 14 Wettbewerbsrunden seit Gründung dieses Wettbewerbs stieg damit die Gesamtzahl der Teilnehmer auf 1.234. „Mit dem Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb und dem Lausitzer Gründungszentrum, das derzeit in Cottbus entsteht, finden Existenzgründer in der Region beste Startbedingungen vor. Mit ihrem Mut und ihrer Kreativität bereichern sie die Lausitz als Wirtschaftsregion und machen anderen Existenzgründern Mut“, sagte Brandenburgs Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Dr. Martina Münch.

pm/rog
Titelfoto: Die LEX-Gewinner: Alle zusammen für die Lausitz. Foto: WiL

Die Preisträger des LEX 2017:
1. Preis – 4.000 Euro
Schnuckidu – Stoffe & Kurzwaren (Herzberg/ Elster) Mandy Berger

2. Preis – 2.500 Euro
structrepair GmbH (Ruhland)

3. Preis – 1.500 Euro
flint Innovation (Weißwasser)
Sören Flint, Katrin Flint, Alexander Schmidt, Toni Hanske

3. Preis – 1.500 Euro
WP Systems GmbH (Ruhland)
Holger Müller, Ole Renner

Sonderpreis „Bestes Unternehmenskonzept im Handwerk“ – 2.000 Euro
Bäckerei – Konditorei Lohse (Cottbus)
Cindy Lohse

 

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.