Lange und volle Wimpern gefällig?

0

Sind die echt?! Diese Frage könnte dir zukünftig durchaus gestellt werden, wenn Julia Bauer deinem Wimpernvolumen nachhilft.

Welche Frau möchte nicht einen verführerischen Augenaufschlag haben? Schließlich ist das der Inbegriff von Weiblichkeit. Eine immer beliebtere Methode, die eigenen Wimpern zu verlängern, sind Wimpernextensions. Man kann sich zwischen der Volumen-  (auch 3D-Technik) und der 1:1-Technik entscheiden. Bei der 3D-Methode, werden ganze Wimpernfächer (mehrere Wimpernhärchen) auf jede einzelne Eigenwimper geklebt, bei der 1:1-Methode wird auf jede Naturwimper nur eine künstliche geklebt. Was gibt es schöneres, als jeden Morgen mit tiefschwarzen und ausdrucksvollen Wimpern aufzuwachen? Da kann man sich den heimlichen, stillen Gang zum Bad sparen, wenn man ganz „spontan“ neben dem frisch geangelten Freund aufwacht.

1

Natürlich möchte ich euch nicht vorenthalten, wo ihr euch in Cottbus solch schöne Klimperwimpern machen lassen könnt. Ich habe die unglaublich sympathische Julia Bauer (31) in ihrem Homestudio besucht. Vor einem Jahr hat sich die zweifache Mutter ihren Traum erfüllt und das Tausendschön Ästhetik Atelier eröffnet. Doch nicht nur in Sachen Wimpern ist sie Profi, seit neuestem bietet die gelernte Wimpernstylistin auch viele Kosmetikbehandlungen an. Hierbei achtet sie besonders auf eine professionelle Hautanalyse, um dann mit verschiedenen Produkten Unreinheiten, Falten und Unebenheiten vorzubeugen. Die Produkte, mit denen Julia arbeitet, sind vegan und tierversuchsfrei. Sie arbeitet ausschließlich mit dieser Naturkosmetik. Besonders effektiv sind ihre Fleece-Masken, die auf den Hauttyp abgestimmt und individuell angefertigt werden und der Haut einen unglaublichen Vitamin- und Frischekick verleihen.

3+4

Liebe Julia, mich würde interessieren, wie du auf den Namen Tausendschön kamst. Gibt es dazu eine Vorgeschichte?
„Ich habe sehr lange gebraucht, um einen passenden Namen für mein Atelier zu finden. Es sollte kein Standardname werden, den man bei jedem zweiten Kosmetikstudio findet und es sollte vor allen Dingen zu mir und meinem kleinen verspielten Atelier, welches im Landhausstil eingerichtet ist, passen. Nach langer Überlegung kam mir meine Lieblingsblume in den Sinn: Das Tausendschönchen. Abgekürzt auf Tausendschön, passte der Name perfekt zu dem, was ich mit meiner Arbeit und meinem liebevoll eingerichteten Atelier ausdrücken möchte.“

Wieso hast du dich erst jetzt für die Selbstständigkeit entschieden?
„In der Kosmetikbranche zu arbeiten und dann auch noch ein eigenes Studio zu führen, war schon immer mein Traum. Allerdings haben es die Umstände nie hergegeben. Dann bin ich aber vor einiger Zeit mit meiner kleinen Familie in ein schönes Haus in einer familiären Wohnsiedlung gezogen und wie gerufen, war ein Zimmer ungenutzt. Und da es gut mit der Betreuung meiner beiden Kinder funktioniert, habe ich dann endlich den Schritt gewagt und mich am 04.10.2017 selbstständig gemacht. Ich bin mehr als glücklich, über den Entschluss.“

Hast du vor, dein Behandlungsangebot zu erweitern?
„Ja, in naher Zukunft sogar. Im April besuche ich eine Ausbildung, um das Microblading zu erlernen. Das ist eine modernere Art des Permanent-Make-ups für Augenbrauen, bei der man Fülle und Form perfektioniert.“

Text und Bilder: Luna, Julia Bauer

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.