Rubrik: hermannplatz

Viele Frauen träumen vom schönsten Tag im Leben, dem Tag, an dem sie eine lebenslange Verbindung mit ihrem Seelenpartner eingehen. Familie und Freunde sind Zeugen dieses wunderbaren Augenblicks. Da darf natürlich nichts schiefgehen. Damit der Start ins neue Leben glückt, ist Stephanie Schnapke zur Stelle. Hermann sprach mit der Typ-Color Beraterin und Geschäftsführerin von Younique. Wie sind Sie zu Ihrem heutigen Beruf gekommen? Ursprünglich war ich im Einzelhandel tätig. Meine damalige Chefin meinte, dass in der Branche alles im Wandel ist und wir ein weiteres Konzept zur Kundenakquise bräuchten. Ich kam auf die Idee, mich weiterzubilden, um die Frauen noch…

Teilen.

Am 10. Oktober eröffnete die erste Boulderhalle der Lausitz: das Kletterparadies „Klunker“ in der Cottbuser Parzellenstraße 10. Doch nur wenige Wochen später folgte der allgemeine Lockdown. Wie geht es dem „Klunker“ nun? HERMANN sprach mit Laura Klein, der Geschäftsführerin. Als wir uns zuletzt gesprochen haben, wart ihr ja noch beim Auf- und Umbau. Was ist seither passiert? Seit wir uns das letzte Mal getroffen haben, ist in ziemlich kurzer Zeit ziemlich viel passiert. In den letzten Tagen vor der Eröffnung hatten wir unglaublich viel Hilfe von Freund*innen – ebenso, wie von unserem neuen Team. Sie bewahrten uns vor ellenlangen Nachtschichten…

Teilen.

Die Sparkasse Spree-Neiße übergab 46.900 Euro an gemeinnützige Vereine und Einrichtungen Jedes Jahr, Ende Oktober, lädt die Sparkasse Spree-Neiße gemeinnützige Vereine und Einrichtungen in ihre Sparkassengebäude zur Zweckertragsausschüttung aus dem PS-Lotterie-Sparen ein. Die Vorsitzenden und Schatzmeister erhalten Spenden zur Umsetzung ihrer neuen Projekte und werden darüber hinaus auf den feierlichen Veranstaltungen für ihr engagiertes ehrenamtliches Wirken gewürdigt. „Leider konnte die traditionelle, bei den Vereinen sehr beliebte Veranstaltung in den Sparkassen aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht stattfinden“, bedauerten die Direktoren Jens Gerards (Direktion Forst), Mathias Krakow (Direktion Guben) und Thomas Schmitt (Direktion Spremberg). „Uns liegt es aber sehr am Herzen, dass…

Teilen.

Unter den Corona-Vorzeichen wurden seit Anfang November all jene sportlichen Aktivitäten untersagt, bei denen mehrere Menschen gemeinsam ihre Freizeit aktiv gestalten. Was bleibt, sind individuelle Läufe. Um auch für diese Sportler einen Wettkampfcharakter herzustellen, hat die Sportschuh- und Bekleidungsmarke „asics“ eine Aktion ins Leben gerufen, die schon in der Startphase auf allen Erdteilen begeisterte Mitmacher gefunden hat. Aufgerufen wurde zu Marathonläufen, bei denen sich sechs Akteure die Originalstrecke, 42,195 km, teilen. Die einzelnen Teilabschnitte müssen nicht zwingend hintereinander, analog eines Staffelllaufes, absolviert werden. Die Läufer werden elektronisch begleitet. Sie können so an verschiedenen Orten zu unterschiedlichen Zeiten ihre Teilstrecke laufen,…

Teilen.

Anzeige | Radfahren war selten so beliebt wie heute. „Viele haben in diesem Corona-Jahr das Fahrrad für sich entdeckt,“ bestätigt Axel Schulrath, der Eigentümer von Fahrrad+Service Schenker. „Gerade die Nachfrage nach E-Bikes hat deutlich zugenommen.“ Kein Wunder: Mit dem Zweirad bleibt man mobil und fit. Das Klimagewissen ist rein, selbst mit einem E-Bike. Anders als in öffentlichen Verkehrsmitteln umringen einen keine verdächtig hustenden Mitreisenden. Und Quarantäne-Pölsterchen verliert man lässig nebenbei. Ein Bike-Boom – das klingt nach paradiesischen Bedingungen für den Fahrradhandel. Doch der gelangte schnell an seine Kapazitätsgrenzen. Denn die Pandemie lähmte die Lieferketten. Und als nach dem Shutdown die…

Teilen.

Dana Horschig brennt dafür, erkrankten Kindern und ihren Angehörigen ein schöneres Leben zu ermöglichen. Seit 2012 ist sie Pflegedienstleiterin der ambulanten Kinderkrankenpflege der Johanniter Südbrandenburg. Mit dem Hermann sprach sie darüber, was ambulante Intensivpflege leisten kann – und weshalb ihr Team dringend neue Mitstreiter sucht. Könnten Sie die ambulante Kinderkrankenpflege kurz vorstellen? „Unsere Kinderkrankenpflege ist in den letzten Jahren sehr gewachsen. Als ich hier anfing war ich Schwester Nummer sechs oder sieben. Mittlerweile umfasst unser Team knapp 70 Fachkräfte. Wir versorgen Kinder in ganz Südbrandenburg, das Gebiet reicht von Guben bis nach Königs Wusterhausen.“ Ihre Mitarbeiterzahl ist ja enorm gewachsen.…

Teilen.

… ist in zahlreichen Konzepten und Strategiepapieren zu lesen. Schon seit längerer Zeit gab es immer wieder Versuche regionaler Institutionen oder Netzwerke, eine Regionalmarke für die Lausitz zu entwickeln. Bisher jedoch hat es keine der Bemühungen erreicht, sich als Marke für die Lausitz zu etablieren. 2014 gewann bei einem Wettbewerb Lausitzer Kreativagenturen ein Entwurf aus dem Hause Chairlines Medienagentur. Die Kreative Lausitz hat diesen Entwurf aufgenommen und mit der Weiterentwicklung bereits begonnen. Bei der Markenentwicklung wurden laufende Kreativ-Prozesse der Region aufgegriffen und auf eine nächste Entwicklungsstufe gehoben. Entstanden ist dabei ein Lausitz-Logo, bestehend aus einem modernen Schriftzug und einer emotional…

Teilen.

Kurse, Projektgruppen und Exkursionen speziell für Gasthörer Auch im Wintersemester bietet das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der BTU Cottbus-Senftenberg mit dem Gasthörendenprogramm der Offenen Hochschule „Wissen für Alle” ein thematisch abwechslungsreiches Angebot für alle Interessierten an. Es richtet sich gleichermaßen an jene, die aus persönlichem Interesse die Lehrveranstaltungen besuchen, als auch an solche, die sich berufsorientierend weiterführendes Wissen aneignen wollen. Im vergangenen Semester wurden die Veranstaltungen weiterentwickelt. Das Ergebnis ist ein anspruchsvolles Programm mit zahlreichen Online-Angeboten, das sowohl auf die aktuellen Bedürfnisse der Gasthörenden als auch die momentanen Bedingungen eingeht und dabei eine aktive Teilhabe und sehr guten Austausch ermöglicht.…

Teilen.

Der Aufruf zur Bücherspende der Galerien im Großenhainer Bahnhof Cottbus erzielte eine unglaubliche Resonanz. Geplante Termine für den erhofften Bücherbasar mussten aufgrund der aktuellen C-Lage abgesagt werden. Nun werden Bücherfreunde und Regale für das kommende Antiquariat gesucht. Zahlreiche Taschen und Kisten, randvoll mit Büchern, CDs, DVDs und Schallplatten, wurden in den vergangenen Monaten an den Großenhainer Bahnhof gebracht. Darunter viele Schätze und noch eingeschweißte Bücher, die so zum Teil vor der blauen Tonne gerettet wurden. Aufgrund der derzeitigen Lage, haben sich die Organisatoren dafür entschieden, den geplanten Medienbasar vorerst auszusetzen und sich stattdessen direkt an den Aufbau eines dauerhaften Antiquariats…

Teilen.

Wie wollen wir im Cottbus der Zukunft leben? Dieser Frage widmet sich die 14. Nacht der kreativen Köpfe [NdkK] am 24. Oktober in Cottbus. Digitale Technologien, Kraft und Mut für zukünftige Abenteuer, neue Ideen für ein kreatives und harmonisches Miteinander, das Heute mit Blick auf ein sauberes Morgen recyceln, Jugendlichen eine Chance in der Region bieten und von alldem erzählen: Mehr braucht es nicht für eine gelungene, nächtliche Cottbus-Utopie! Denn wie sehr unsere Stadt bereits heute der Zukunft zugewandt ist und welche Ideen unser Zusammenleben in Zukunft bereichern können, zeigen die Orte der NdkK auch in diesen besonderen Zeiten auf…

Teilen.