100 Jahre Handball in Cottbus

Anzeige | Am 23. Mai feiert der Cottbuser Handball ein großes Jubiliäum:. 100 Jahre Handball in Cottbus. Die Veranstaltung wird präsentiert vom LHC Cottbus.

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der zurückliegenden Vergangenheit hat der Cottbuser Nachwuchshandball immer wieder Top-Spieler hervorgebracht, die nach dem Abitur an der Lausitzer Sportschule den Weg zu Bundesligavereinen fanden. Die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit als Investition in die Zukunft ist 1985 im damaligen Verein Lok RAW Cottbus erkannt und danach dauerhaft von den Nachfolgevereinen SC Cottbus, USV Cottbus und LHC Cottbus fortgeführt worden.

 Im Rahmen der Feier „100 Jahre Handball in Cottbus“ werden wir viele von ihnen wiedersehen!

23.5.2020  Ablaufplan der Feier „100 Jahre Handball in Cottbus

9.50 Uhr  |  Eröffnung Männer-Turnier

Der LHC möchte dieses Handball-Turnier in diesem Jahr ins Leben rufen. Daraus soll in den nächsten Jahren ein Traditions-Turnier mit den umliegenden Vereinen werden.

10.00 Uhr | Turnier

12.50 Uhr | Siegerehrung

13.00 Uhr | Präsentationsspiel Breitensport: LHC 3.Männer

14.00 Uhr | Jugend-Bundesliga 2018 – LHC aktuelle A-Jugend Jg.02/03

Der Aufstieg bedeutete die Verlängerung des Landesstützpunktes Handball bis 2021.
Die Jungs dieses Jahrgangs werden als „Retter des Stützpunktes“ mit diesem Spiel vor vielen Zuschauern geehrt!

15.00 Uhr bis 16.30 Uhr |  Spiele ehemaliger Sportschüler / USV- und LHC-Spieler

Eingeladen sind für dieses Präsentationspiel beispielsweise der Nordhorner
1.Bundesliga-Spieler Georg Pöhle, Philipp Barsties (Coburg), Richard Lößner (Magdeburg) oder Kevin Lux (Aue)

16.45 Uhr   |    Ex-Bundesliga-Team 2000/03  –  Ex-Bundesliga-Team 2007/08

Eingeladen sind z.B. Cottbuser Ex-Bundesligaspieler: Nationalspieler Tobias Reichmann; der Gummersbacher Manager Christoph Schindler; die Trainer der 2.Bundesliga Stephan Swat und Norman Rentsch; die ehemaligen Spieler der 1.Lga Lars Melzer, Alexander Urban, Hannes Lindt oder Rene Boese; Spieler der 2.Bundesliga Kai-Uwe Weilmünster, Christian Pahl, Toni Podpolinski, Kevin Wendland, Robert Kählke, Christian Möbius, Jörg Reimann, Alexander Knispel, Oliver Wendland oder die ausländischen Helfer Leonid Tentschin, Rudi Varak, Daniel Grobelny, Tommy Silanpaä und Dima Chukrow

18.00 Uhr    |    Auszeichnungen verdienstvoller Handballer der letzten Jahrzehnte

18.30 Uhr    |    LHC 1.Männer   –   Pogon Szczecin (polnische Super LIGA )

 Bundesliga-Schiedsrichter, Ex-Cottbuser Sportschüler Robert Müller und Lukas Müller
Schon in der Saison 2011/12 gelang der Aufstieg in die PGNiG Superliga, Polens 1.Liga. Sie spielen seitdem eine gute Rolle. Pogoń Szczecin belegt derzeit einen sehr guten 7.Platz!

Spitzenreiter ist Kielce, aktueller Verein unseres Nationaltorhüters Andres Wolff, Ex-Club unseres Tobias Reichmann. 

Danach Handball laden wir Sie zur Handball-Party im Fest-Zelt ein!

Es besteht den ganzen Tag die Möglichkeit zu Treffen ehemaliger Vereine, Teams, Klassen …!
Am Sonntag, den 24.5.20 geht es weiter mit Handball in der Arena und Treffen im Festzelt!

Mit freundlichen Grüßen

Präsidium des LHC Cottbus

 


Der Wochenkurier, hermann und Radio Cottbus präsentieren in den nächsten Wochen die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des Handballs in der Region. Jede Woche stellen wireinen Spieler aus den letzten Jahren näher vor. Hier erfahrt ihr alles über die größten Erfolge, schlimmsten Niederlagen und auch ein wenig Klatsch&Tratsch 😉 .

Wir beginnen mit:

Peter Melzer

Kai Uwe Weilmünster

Tobias Reichmann