Nach fast 20 Jahren Galerie Fango benötigt die Amalienstraße dringend neue Menschen, die diesen einzigartigen Freiraum in Cottbus erhalten und für sich weiter nutzen möchten. Das Gros der Crew hat inzwischen lange die 30er erreicht und ist mit Erwachsenen-Kram, wie Kinder aufziehen, Geld verdienen oder sonst irgendwie „den Arsch an die Wand bekommen“ beschäftigt. Andere suchen in der Ferne ihr Glück, Für „die Fango“ bedeutet das, dass sie am Ende des Jahres für immer schließen könnte, weil schlicht die Machenden fehlen. Für den Cottbuser „Nordkiez“ ist damit neben dem studentischen Wohnprojekt Karlstraße 29 die nächste Institution in ihrer Existenz bedroht.

Seit 2002 ist der schönste Sandkasten der Spreestadt ein Ort zum Verweilen, sich begegnen, Ideen spinnen, Netzwerke bilden und und und. Der Kulturforum Cottbus e.V. hat in dieser Zeit Hunderte von Ausstellungen regionaler und überregionaler Künstler*innen organisiert, Konzerte mit Musiker*innen aus allen Teilen der Welt veranstaltet und sich immer als gestalterisches Teilstück der Stadt Cottbus verstanden. Frei nach dem Motto: Frage nicht, was deine Stadt für dich tun kann, sondern was du für deine Stadt und damit für deinen Lebensraum tun kannst.

Bis zum Jahresende werden die Mitglieder des Vereins nichts unversucht lassen, um die Galerie Fango zu erhalten. Der erste Schritt besteht darin, Menschen zusammenzubringen, die sich vorstellen können, sich in Zukunft um einen Freiraum in Cottbus zu kümmern, in dem sie ihre eigene Kreativität verwirklichen und der Gesellschaft zur Verfügung stellen möchten. Das bisherige Konzept ist dabei nicht in Stein gemeißelt und wird, wie schon immer, aus der Summe der einzelnen Individuen bestimmt. Die bisherige Crew steht dabei selbstverständlich allen neuen Fangonauten zur Seite.

Wer auch in Zukunft durch den Sand in der Cottbuser Amalienstraße 10 schreiten, tanzen oder krabbeln möchte und einen Ort für die Umsetzung der eigenen Flausen im Kopf erhalten will, ist herzlich am 17.Oktober, um 20 Uhr in die Galerie Fango zur Koalition der Willigen eingeladen.

Jan Gerlach

 

Nachfragen immer gern an info@fango.org  oder auf facebook.com/galeriefango

 

 

 

 

Teilen.

Hinterlasse eine Antwort