buchäcker
0

Neue Wortakrobatik von Hartmut Schatte mit Zeichnungen von Meinhard Bärmich Irgendwie ist und bleibt der…

Anzeige

Sidebar Ad

Anzeige | Wir freuen uns schon sehr auf unsere baldige Wiedereröffnung und das Ende der Krise. Sobald wir unsere Türen wieder öffnen dürfen, wird unser Studio in einem ganz neuen Glanz erstrahlen. Denn es wird einige Neuerungen geben. Wir haben fleißig modernisiert und rekonstruiert. Als eines der wenigen Fitnesscenter ist das Medi Fit auch Vorreiter in Sachen Umwelt, denn wir haben alle Produkte aus Plastik komplett abgeschafft. Stattdessen werden Edelstahl und Glas verwendet. Das ist nicht nur gut für die Natur, sondern auch besser für die Gesundheit. Ein weiteres Schmankerl ist der Milon Q. Wem Milon geläufig ist, wird wissen,…

Teilen.

Wenn am 3. April in Drebkau 120 Sechsermannschaften zur 45. Internationalen Cottbuser Junioren-Etappenfahrt ihre Rennmaschinen an den Start schieben, könnte zum ersten Mal auch eine Mannschaft aus den USA starten. „Wegen der Ostertage kollidieren wir in diesem Jahr terminlich nicht mit dem Juniorenrennen Paris-Roubaix, deshalb ist unser Starterfeld nochmals interessanter zusammengestellt“, so der Organisationschef des gastgebenden RSC Cottbus Axel Viertler. Der sich nunmehr glücklich schätzt, erstmals die Junioren-Nationalmannschaft aus den USA begrüßen zu können. Diese wird vor dem Trip in die Lausitz Ende März in Holland ein Rennen bestreiten und nach der Etappenfahrt im Cottbuser Raum weiter zum Klassiker nach…

Teilen.

Heike Ullrich Wer dieser Tage in ein Reisebüro will, steht, wie bei vielen anderen Geschäften auch, vor verschlossenen Türen. Im Lufthansa City Center in der Cottbuser Spree Galerie öffnen sich mir allerdings die Türen und Heike Ullrich empfängt mich sehr freundlich. Kaum steht der Kaffee auf dem Tisch, klingeln die Telefone an allen drei Arbeitsplätzen. Routiniert werden die Kunden beraten, beruhigt und aufgeklärt. Aktuell ist nichts mehr, wie es war und gerade die Reisebranche schüttelt es mächtig durcheinander. In dieser Situation bleibt die erfahrene Reisefachfrau ruhig und besonnen. „Ich habe einen Plan, bin strukturiert, geradlinig, überlasse nichts dem Zufall.“ Ihr…

Teilen.

Viele Cottbuser kennen das Wendische Haus von Ausstellungen und Konzerten. Doch nur wenige kennen seine Geschichte. Sabine Sieg, stellvertretende Direktorin der Stiftung für das sorbische Volk, war von Anfang an dabei. Sie erzählt dem Hermann von den Ursprüngen dieses Zentrums und erläutert, warum es so immens wichtig für die Niedersorben ist. „Vorher hatten wir als Sorben/Wenden in der Niederlausitz keine eigenen Versammlungsräume“ , berichtet sie. „Die Domowina hatte zwar ein Büro – aber das war zu klein, sodass sich die Mitglieder in öffentlichen Gaststätten trafen. Wir wollten einen kulturellen Veranstaltungsort sowie ein politisches und wissenschaftliches Zentrum, welches sorbische Vereine und…

Teilen.
0

Kolumne April 2020

Leben am Muskelkater-Limit Treue Leser dieser Kolumne wissen: An dieser Stelle werden Fragen gestellt, die weh tun. Lassen Sie uns…

0

Mohammed Nour: „Mittun macht Spaß”

4. Teil unserer Serie über das „Fluchtpunkt”-Projekt des BürgerSprechChores / Heute mit Migranten Der BürgerSprechChor des Staatstheaters hatte Migranten und…

0

30 Jahre Eventcompany

10 Jahre Kontor 47 Am 3. Juli diesen Jahres sollte die große Geburtstagsparty der Eventcompany Cottbus stattfinden. 30 Jahre Unternehmensgeschichte…

Anzeige

Sidebar Ad
0

Wir wollen es! Wir brauchen es! Wir müssen es haben!

Das Elbenwald Festival kommt nach Cottbus. Vor 20 Jahren haben sich Alexander Lapeta, Jens Geppert und Dirk Wiedenhaupt zusammengetan, um ein kleines Herzensprojekt umzusetzen. Als große Fans der „Herr der…

0

Zeitreise mit Fehlfarben in Lugau

„Monarchie und Alltag“ heißt das wegweisende Album der Düsseldorfer Band Fehlfarben aus dem Jahr 1980. Das Rolling Stone Magazine ordnete es als wichtigstes deutschsprachiges Album ein. Besonders ein Song wird…