Rubrik: Themen

„Modellfall Weißwasser“ würdigt als vierstündiger Theaterwalk einstige Bauhausgrößen samt Blüte der Stadt Die Bahnhofsuhr auf dem Bahnsteig zu Weißwasser zeigt nicht fünf vor, sondern ist gar bei Punkt zwölf Uhr stehengeblieben. Das große Gebäude in stolzem Backstein daran ist heute eines der typischen Lausitzer Albtraumata, der einstmals beliebte wie praktische Kiosk seit Jahren verwahrlost, selbst die Touristeninformation im halligen Warteraum schloss zum 1. Juno. Nur die Schaufenster und Auslagen sind immer noch voll bestückt und zeigen, was alles los ist, hier genau zwischen Görlitz und Cottbus. „Wer Weißwasser kennt, weiß was er kennt“ steht auf einer dunkelblauen Schirmmütze, die es…

Teilen.

Eine Theaterrundreise durch den Lausitzsommer 2019 – Zittau, Jonsdorf und Senftenberg locken noch Eigentlich schufen sich die Fürsten, später das Bürgertum gegen die Widrigkeiten der Freiluftbühnen feste Theatertempel als Burg. Somit waren Störfaktoren wie Sonnenlicht, Lärm, Ungeziefer, Spanner und vor allem Wetterwechsel ausgeschlossen. Doch in den jüngsten beiden Dekaden ging der Trend ab Juno, wo die Besucher drinnen spärlicher wurden, unaufhörlich nach draußen. Doch mal schauen, wie lange noch, denn der Klimawandel fördert bei Rekordtemperaturen, bei denen man nicht in der Sonne spielen oder dabei zugucken mag, auch immer mehr Abbrüche und Ausfälle, nicht selten unwetterwartig – so wie bei…

Teilen.

Samantha-Josephine Schneider, Wirtschaftsingenieurstudentin an der BTU Cottbus-Senftenberg In der Cafeteria am Campus Senftenberg herrscht so früh am Morgen noch angenehme Ruhe. Wir setzen uns und finden bald einen direkten Einstieg in die Thematik, die Samantha-Josephine Schneider auch beruflich bewegt. Gezielt zeichnet sie mir den Unterschied zwischen zwei Stahl-Verbundstäben auf den Tisch und erläutert mir mit Begeisterung deren Eigenschaften. Schon zu Beginn des Gesprächs wird klar, dass Samantha den für sie passenden Studiengang gefunden hat. Durch die duale Variante hat sie auch gleich den Berufseinstieg, denn während ihrer Praxiszeiten arbeitet sie im Betrieb STABAU. Das Unternehmen ist hauptsächlich auf den Vertrieb…

Teilen.

Dass man beim Cottbuser Tischtennisverein „Automation 86“ imstande ist, großartige Wettkämpfe vorzubereiten und auszurichten, ist über 40 Jahre bekannt. Einer der ganz großen Höhepunkte war im Jahr die 1977 in der Cottbuser Stadthalle durchgeführte 29. DDR-Meisterschaften der Damen und Herren. So gehören auch die 2004 ausgerichteten 72. Deutschen Einzelmeisterschaften in der Cottbuser Lausitz-Arena in die Liste hochrangiger nationaler Veranstaltungen, International haben die Vereinsmitglieder ebenfalls längst Spuren hinterlassen, gehören doch die Kontakte zu Sportlern von weither schon immer in der 50-jährigen Vereinsgeschichte in den Cottbuser Sportkalender. So die 1. Internationale Senioren-Mannschaftsmeisterschaft 2007 mit elf ausländischen Teams, die selbst aus Australien in…

Teilen.

In noch bester Erinnerung ist der Überraschungserfolg, bei dem die Jazzy Diamonds Ende 2017 als größten Triumph der Vereinsgeschichte Weltmeister werden konnten. So ganz hoch hinaus ging es 2019 für keine der im Club trainierenden Mädchengruppen zwar nicht, dennoch schaut Tanzpädagogin Sandra Meersch, die alle acht Formationen des Clubs anleitet, hochzufrieden auf die Wettkampfserie 2019. Sorgten doch die „Jazzy Moves“ und die „Jazzy Elements“ deutschlandweit für Aufsehen. Letztere tanzten bei allen vier Vorrundenturnieren auf das höchste Siegertreppchen, womit schon mal ein Pokal für die beste Formation des Bereiches Nordost in die Vitrine wanderte. Besonders beachtlich ist dieser Erfolg allein deshalb,…

Teilen.

Nach den Krabat-Festspielen folgt ein weiteres Highlight im KRABAT-Dorf Schwarzkollm: die Filmnächte in der KRABAT-Mühle. Diese beginnen am 1. August. Bis zum 1. September werden an 17 Abenden Filme gezeigt, vom Blockbuster über den DEFA-Film bis hin zum sorbischen Kurzfilm. Unterstützt von den Organisatoren der Dresdner und Leipziger Filmnächte gibt es nun auch wieder an der KRABAT-Mühle Schwarzkollm Open-Air-Kino. Hermann sprach mit Tobias Zschieschick, Geschäftsführer der KRABAT-Mühle Schwarzkollm gGmbH. Wie sind die Verbindungen zustande gekommen? Über einen Dresdner Techniker, der seit Jahren bei den Krabat-Festspielen mitarbeitet. So entstanden auch die Kontakte zu den Verantwortlichen der Dresdner Filmnächte. Open-Air-Kino hatten wir…

Teilen.

Neue Ideen und Altbewährtes sollen wieder vereint werden Das Cottbuser Strombad ist das älteste deutsche kombinierte Fluss- und Kunstbad und steht in der Gesamtanlage unter Denkmalschutz. Von 1993 bis Mitte 2018 waren der ehemalige Strombad e.V. und der Jugendhilfe Cottbus e.V. Betreiber der Anlage. Immer wieder konnten Höhepunkte kinder- und jugendkulturellen Lebens durch Engagementförderung und Eigeneinsatz ermöglicht werden. Von 2006 bis 2008 wurde mit großem Eigenleistungsanteil die Anlage saniert werden. Viele Jugendliche und auch Senioren haben dabei eine enorme Anzahl an Arbeitseinsätzen geleistet, damit sich die Förderung aus dem Städtebauprogramm „Zukunft im Stadtteil“ im Effekt vervielfacht. Dafür bekam der Jugendhilfe…

Teilen.

Tagestrip nach Herzberg Diese Rubrik sollte heuer „Katzensprünge aus der Lausitz“ heißen, denn mit meinem Besuch in Herzberg im Landkreis Elbe-Elster habe ich Niederlausitzer Boden verlassen. Zwar gibt es selbst unter Experten Uneinigkeiten, wo denn genau die Lausitz im westlichen Elbe-Elster-Kreis endet, aber Herzberg gehört nicht mehr dazu. Die Stadt befindet sich im Dreiländereck von Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Nur 60 km liegt Lutherstadt Wittenberg entfernt. Herzberg ist eine von elf Städten, die im Luther-Pass aufgenommen wurde, ein Wegeführer zur Reformation. Zu Recht, denn der Meister himself war nachweislich in Herzberg. Dessen Kompagnon Philipp Melanchthon verfasste 1538 eine Schulordnung für…

Teilen.

Theodor Fontane über Carl Blechen Da ist der gebürtige Cottbuser Carl Blechen, Landschaftsmaler und Professor für Landschaftsmalerei. Ein Künstler aus der Epoche der Romantik, dessen Bilder ganz besonders von den Farb- und Lichteffekten leben. Sein Stil war jedoch wenig romantisierend, sondern entsprach einem neuen Realismus. Eben dafür wurde er gefeiert, aber auch stark kritisiert. Daneben ist der Schriftsteller Theodor Fontane, geboren in Neuruppin. Autor von bekannten Büchern wie Effie Briest, Irrungen, Wirrungen, der Stechlin oder Stine. Was verbindet die beiden miteinander, außer, dass beide in Brandenburg das Licht der Welt erblickten und eine gewisse Leidenschaft für ihre Heimat zeigten? Um…

Teilen.

Sein Tagebuch erzählt, wie sich der Australienforscher auf seine große Reise vorbereitete Im Juni hat der große Lausitzer Naturwissenschaftler und Australienforscher Ludwig Leichhardt auf dem wieder fertiggestellten Cottbuser Oberkirchplatz einen bleibenden Platz gefunden. Nahe dem Standort des Gymnasiums, das er von 1824 bis 1831 besucht hat. Im Regia Verlag ist ein Buch erhältlich, das einerseits einen kurzen Lebensabriss des Wissenschaftlers und durch die Veröffentlichung seines Tagebuchs von der Studienreise nach Frankreich, Italien und die Schweiz 1840/41 einen Einblick in die Arbeitsweise, die immense Beobachtungsgabe und seine beachtlichen Formulierungskünste gibt. Die Reise war für ihn so etwas wie die Probetour für…

Teilen.
1 2 3 66