Rubrik: herum

Der Landkreis Bautzen im Strukturwandel – hermann im Gespräch mit der Beigeordneten Birgit Weber Frau Weber, könnten Sie sich bitte kurz persönlich vorstellen? Mein Name ist Birgit Weber, ich bin 53 Jahre alt und seit 2013 Beigeordnete im Landkreis Bautzen. Ich bin Bauingenieurin und seit 1992 in Sachsen tätig. Ich komme ursprünglich aus Westfalen-Lippe, und war in unterschiedlichen Stationen in der Landesverwaltung Sachsen tätig. Welche Aufgaben umfasst Ihr Verantwortungsbereich? In meinem Zuständigkeitsbereich liegen insgesamt acht Ämter mit knapp 700 Mitarbeitern. Strenggenommen könnte man mich auch als technische Beigeordnete bezeichnen, weil in meinem Geschäftsbereich alle Fragestellungen zusammenlaufen, die mit Investitionen und…

Teilen.

Zittau zieht in dreifachem Dreikampf, denn das Sachsentrio rüstet sich für den Titelkampf um Europas Kulturhauptstadt 2025 Chemnitzer Aufbrüche, Dresdner Neue Heimat oder Zittauer Kulturherzstadt³ als Motto für die europäische Kulturhauptstadt 2025? Nur eine kann es schaffen, wenn es überhaupt gegen Gera, Magdeburg oder gar Hildesheim, Hannover oder Nürnberg reicht. Es ist aber schon überraschend: Drei der acht Bewerber um eine der beiden europäischen Kulturhauptstädte kommen aus Sachsen, vom 10. bis 12. Dezember kommt es in Berlin zum dritten Showdown des Jahres, wobei wohl maximal eine der drei auf der Shortlist für den Endausscheid im nächsten Jahr verbleiben wird. Vermutlich…

Teilen.

Die Musikfestivalitis in der Oberlausitz gebärt immer neue Blüten – ein unchronologischer Sommerrundflug Eine Schwalbe macht zwar noch keinen Sommer, dafür einige Oberlausitzer eine exorbitante Festivalitis musikalischer Art. Und es lässt sich 2019 feststellen: die Pampa lebt! Während das Festival La Pampa in Hagenwerder am Neißehochwasser 2010 ersoff, gibt es seit 2015 mit Los Pampos eine Art Wiederbelebung unter ähnlichem selbstironischem Titel in Zschorna. Damals kam DŸSE angedüst, nun gibt es am 30. und 31. August, quasi als Wahlprolog für die Lausitzer beider Länder, die vierte Neuauflage. Am Freitag starten die Lokalhelden von ZK Kompressor ehe aus Northeim Stricken und…

Teilen.

„Modellfall Weißwasser“ würdigt als vierstündiger Theaterwalk einstige Bauhausgrößen samt Blüte der Stadt Die Bahnhofsuhr auf dem Bahnsteig zu Weißwasser zeigt nicht fünf vor, sondern ist gar bei Punkt zwölf Uhr stehengeblieben. Das große Gebäude in stolzem Backstein daran ist heute eines der typischen Lausitzer Albtraumata, der einstmals beliebte wie praktische Kiosk seit Jahren verwahrlost, selbst die Touristeninformation im halligen Warteraum schloss zum 1. Juno. Nur die Schaufenster und Auslagen sind immer noch voll bestückt und zeigen, was alles los ist, hier genau zwischen Görlitz und Cottbus. „Wer Weißwasser kennt, weiß was er kennt“ steht auf einer dunkelblauen Schirmmütze, die es…

Teilen.

Eine Theaterrundreise durch den Lausitzsommer 2019 – Zittau, Jonsdorf und Senftenberg locken noch Eigentlich schufen sich die Fürsten, später das Bürgertum gegen die Widrigkeiten der Freiluftbühnen feste Theatertempel als Burg. Somit waren Störfaktoren wie Sonnenlicht, Lärm, Ungeziefer, Spanner und vor allem Wetterwechsel ausgeschlossen. Doch in den jüngsten beiden Dekaden ging der Trend ab Juno, wo die Besucher drinnen spärlicher wurden, unaufhörlich nach draußen. Doch mal schauen, wie lange noch, denn der Klimawandel fördert bei Rekordtemperaturen, bei denen man nicht in der Sonne spielen oder dabei zugucken mag, auch immer mehr Abbrüche und Ausfälle, nicht selten unwetterwartig – so wie bei…

Teilen.

Nach den Krabat-Festspielen folgt ein weiteres Highlight im KRABAT-Dorf Schwarzkollm: die Filmnächte in der KRABAT-Mühle. Diese beginnen am 1. August. Bis zum 1. September werden an 17 Abenden Filme gezeigt, vom Blockbuster über den DEFA-Film bis hin zum sorbischen Kurzfilm. Unterstützt von den Organisatoren der Dresdner und Leipziger Filmnächte gibt es nun auch wieder an der KRABAT-Mühle Schwarzkollm Open-Air-Kino. Hermann sprach mit Tobias Zschieschick, Geschäftsführer der KRABAT-Mühle Schwarzkollm gGmbH. Wie sind die Verbindungen zustande gekommen? Über einen Dresdner Techniker, der seit Jahren bei den Krabat-Festspielen mitarbeitet. So entstanden auch die Kontakte zu den Verantwortlichen der Dresdner Filmnächte. Open-Air-Kino hatten wir…

Teilen.

Stadt-Spaziergang durch Weißwasser mit Theater, Tanz, Musik, Bühne und Film Weißwasser in der Oberlausitz ist – historisch gesehen – ein recht alter Ort. Dieser wurde 1552 erstmals erwähnt und hatte 1593 Landkartenpremiere. Zur Stadt wurde er aber erst viel später – 1935 – gekürt. Dazwischen hatte sich eine Menge getan. 1772 wurde in dem Dorf die erste Schule eröffnet; 1817 kam der erste geprüfte Lehrer dorthin. Richtigen Aufschwung brachte aber die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1860 begann die Kohleförderung, und 1866/67 entstand die Eisenbahnstrecke Berlin-Görlitz; Weißwasser erhielt seinen Bahnhof. Besonders die Glasindustrie profitierte von diesen Bedingungen. Bis 1904 entstanden…

Teilen.

Das 16. Neiße-Filmfestival richtete den Fokus auf die Spezies Homo politicus und feierte neun Fischgewinner Trinational im Dreieck – das Neiße-Filmfestival, abgekürzt NFF, tobt nicht nur an der Neiße zwischen Liberec und Görlitz, sondern vor allem im Oberlausitzer Bergland entlang der Mandau, aber auch im Bautzener Steinhaus an der Spree und dem Sudhaus am Löbauer Wasser und feierte im Mai anno 2019 seine 16. Auflage. Über 7.500 Zuschauer in rund 120 Veranstaltungen an 20 Stationen in 13 Orten stehen dabei in der Chronik, zehn Neißefische und 21 000 Euro Preisgeld wurden vergeben. Ansonsten prägten kühles Wetter, weite Wege und ein…

Teilen.

Dorit Baumeister – Architektin, Kunstaktivistin und Citymanagerin aus HoyWoy im hermann-Gespräch Sie ist Hoyerswerdaerin des Jahrgangs 1963, entwarf als Architektin u.a. die neue KuFa, ist als Stadtschrumpfungsexpertin und Künstlerin im Fachbeirat der Sächsischen Kulturstiftung und der AG Kultur des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland gefragt und arbeitet zudem als Teilzeit Citymanagerin ihrer Heimatstadt: Dorit Baumeister im „hermann“-Gespräch über ihre Stadt im langwierigen Strukturwandel. Wenn Sie Ihre Jugend in Hoyerswerda in drei Aspekten zusammenfassen sollten: Welche wären das? Also Jugendzeit: viele Konzert- und Discobesuche samt 1., 2., 3. Liebe, stundenlang Radio Luxemburg hören, dann das Zeichenbrett meines Vaters, ein Architekt in meinem Zimmer.…

Teilen.