Alle fragten sich damals was den wohl geritten hat, als er beim Vorausscheid zum Eurovision Song Contest sagte, dass er den Job nicht übernehmen wolle, für Deutschland in Wien die Nachfolge von Conchita Wurst anzutreten. Doch Andreas Kümmert machte einfach so weiter, wie zuvor und sang wirklich nicht im Finale des ESC. Damit sorgte er für ein mittelschweres Erdbeben in dieser  Glitzerwelt. Mittlerweile hat sich Kümmert mit seiner tollen Stimme als hervorragender Live-Künstler etabliert. Er macht Musik die berührt und zugleich Erstaunen hervorruft. Seine Fans danken es ihm mit ausverkauften Konzerten quer durch die Republik. Wer den begnadeten Blues, Rock-und Soulsänger auf der Bühne erleben möchte, sollte sich sein Ticket sichern.

rog
Foto: © PR

9. März, Bebel Cottbus, 20 Uhr (Einlass)
Andreas Kümmert Duo – „Recovery Case“ Akustik Tour
Info: www.Andreas-Kuemmert.de

Teilen.

Hinterlasse eine Antwort