Fahrradkonzert am 14. Juli 2019 umrahmt wieder die lauschigsten Orte mit passender Musik

Für 37 Kilometer braucht ein Flachlandradler rund 2 bis 3 Stunden Fahrzeit. Einmal im Jahr ist das anders, denn das Fahrradkonzert sorgt dafür, dass unterwegs unterhaltsame Pausen mit Musik und Beköstigung gemacht werden können. Aufs Schönste wechselt sich Kultur mit geselligem Radeln durch wunderbare Natur ab, und deshalb ist die Tour so beliebt. Und wer immer noch denkt, er schafft es nicht: Die längste Teilstrecke ist keine 7,5 km lang.

Los geht’s in diesem Jahr an der Endhaltestelle der Parkeisenbahn „Park und Schloss Branitz“ im nördlichen Dorf Branitz (Tierparkstraße). Von auswärts anreisende Gäste können ganz in der Nähe auf dem Parkplatz am Tierpark ihr Auto abstellen, denn ab Start wird nur noch das Rad, eine Picknickdecke und eine Wasserflasche gebraucht. Von Branitz aus geht’s über Waldwege und Asphalt über Kahren in die Gemeinde Neuhausen nach Koppatz, Roggosen, Sergen und von dort zurück über Komptendorf, Neuhausen und Frauendorf nach Branitz in die Gutsökonomie. Unterwegs sind an schönen Orten ganz verschiedene Musiken zu erleben. Barocke Flöte mit Orgel ist dabei ebenso wie ein Fontaneprogramm mit Arien und Texten oder russischer Pop mit Swing-Garantie am Ende der Tour. Engagierte Leute sorgen für gute Versorgung aus Gulaschkanonen oder vom Grill, backen Kuchen und mixen Cocktails. In Komptendorf ist erstmals ein privater Garten, der von Maler Eberhard Krüger, geöffnet. Verwunschen und voller Kunst. Auf der Kirchwiese davor versorgt das Hermann-Team mit dem Heim(e)lich-Versorgungswagen die Gäste. Auch die Kirche mit schönen Malereien und Taufengel wird für Besichtigungen offen sein. Wie immer ist das Ganze ein Überraschungspaket mit Entdeckungen – sowohl, was die Orte betrifft, als auch die Programme.

GG

Foto: TSPV

Foto: TSPV

14 Juli, Start: Endhaltestelle der Parkeisenbahn „Park und Schloss Branitz“

Tickets für 19 Euro, ermäßigt 13 Euro, gibt es in limitierter Anzahl von 500 Stück bei CottbusService an der Stadthalle. Zeitig kümmern ist ratsam, denn zuletzt waren die Fahrradkonzerte immer ausverkauft. Mehr unter www.fahrradkonzert-cottbus.de.

Teilen.

Hinterlasse eine Antwort