Der in Lübbenau geborene Mike Salomon kam frühzeitig zur Kunst. Schon im Alter von zehn Jahren studierte er Bühnentanz an der Palucca-Schule in Dresden, um dann anschließend zehn Jahre als Tänzer u.a. an der Komischen Oper in Berlin zu arbeiten. Darauf folgten ein Choreographiestudium am Regieinstitut der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und Engagements in Brandenburg, Cottbus und Coburg, vermehrt Projekte in der freien Szene und Reisen mit dem Rucksack nach Indien, Pakistan und Afghanistan. Später zog es ihn als „Kulturraumentwickler“ nach Sachsen, so zur 1. Ostrale nach Dresden, der Kulturinitiative Kirschau oder zum Kunstlabel obART.

Nachdem eine Liaison mit dem Schloss in Radibor scheiterte, entdeckte er 2014 die leerstehenden und langsam verfallenden Schwesternhäuser der Herrnhuter Gemeinde in Klein- Welka bei Bautzen für sich. Damit dieses einmalige Ensemble nicht das gleiche Schicksal wie die Saurier im benachbarten Dinopark teilen muss, zog Mike Salomon in die noch am besten erhaltene Wohnung und begann Stück für Stück in mühseliger Handarbeit Zimmer für Zimmer zu sanieren und als individuelle Ferienwohnungen herzurichten, wobei es ihm dabei immer um Erhalt der alten baulichen Substanz und des historischen Charakters der Häuser ging. Bald kamen ein Freiluftcafé, ein Heuhotel und eine kleine Bühne hinzu. Die unterschiedlichsten Veranstaltungen kultureller Art belebten die Räume und die Wiesen, und in diesem Jahr können sich die Besucherinnen und Besucher nunmehr schon auf den 3. Kultursommer in Klein- Welka freuen. Einen „kulturbegleitenden Rettungsversuch“ nennt Mike Salomon sein Ringen um den Erhalt dieses Baudenkmals, und seinem Engagement sind viele Gäste, kulinarische Konsumenten, wohlwollende Sponsoren und vor allem auch Unterstützung aus der Politik zu gönnen. Das vielseitige Programm des Kultursommers vom 29. Juni bis zum 9. September 2018, mit zum Teil handverlesenen Künstlern, findet man auf der Webseite des Vereins. www.schwesternhaeuser.de

Michael Apel
Titelfoto: Miko Salomon. Foto: Amac Garbe

 

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.