Martin Rütter gibt Verhaltenstipps für Herrchen und Frauchen, zum Glück auf die lustige Art

Das Internet stellt uns viel Wissen und noch mehr Meinungen zur Verfügung. Dazu gehört, dass der Mensch zwei Lieblingshaustiere hat und die User das nicht nur mit vielen Bildern zeigen, sondern auch die Meinung darüber austauschen, welches Tier das schönere, bessere, klügere ist: Hund oder Katze. Die Besitzer – schon dieses Wort würden sich Katzen, jedenfalls eher als Hunde, verbitten – sind sich da oft nicht einig. Offensichtlich ist aber, dass Hunde showtauglicher sind und im Liveentertainment eine bedeutend größere Rolle spielen als Katzen. Während zum Beispiel der Mexikaner Cesar Millan große Erfolge mit seinen Hundeshows feiert, gibt es (glaube ich) keine Katzenshows, bei denen Katzen und Menschen gemeinsam vor großem Publikum Bühnenunterhaltung liefern. Der Grund ist simpel: Katzen machen schlicht nur das, was sie wollen. Sie lassen sich nicht kommandieren und haben null Bock, dieses oder jenes Kunststück vorzuführen.

Mit solcher Vorführunterhaltung hat auch Martin Rütter, Deutschlands bekanntester Hundeversteher, nichts am Hut. Der studierte Sportwissenschaftler und gelernte Tierpsychologe hat seit zehn Jahren auf Vox seine eigene Show „Der Hundeprofi“, bei der er den deutschen Herrchen und Frauchen von der Mattscheibe aus zeigt, wie sie mit ihren lieben Tierchen gut oder noch besser klarkommen. Zudem ist er auch als Liveunterhalter auf den ganz großen Bühnen des Landes präsent, hat mit Programmen wie  „Hund-Deutsch/Deutsch-Hund“ oder „Der tut nix!“ Hunderttausende in seinen Bann gezogen. Jetzt kommt er in die Cottbuser Stadthalle, natürlich ohne Hund, denn der Kölner belässt es dabei, über Hunde und ihre Vorgesetzten zu reden – gern mit humoristischem Fokus auf die pädagogischen Unterschiede von Herrchen und Frauchen.

Das Verhältnis zwischen Mensch und Tier ist schließlich auch beim Haushund nicht immer unentspannt. Anderseits, der Mensch macht offenbar Fortschritte, wie Rütter festgestellt hat: „Dem Hund geht es heute im Kreise der Menschen so gut wie nie zuvor. Seine Bedürfnisse werden mehr und mehr erkannt und gestillt.“ Und die Katzen? Die machen weiter ihr Ding und belassen es bei Auftritten in YouTube-Videos.

Thomas Lietz
Titelfoto: Martin Rütter mit Klienten. Foto: Guido Engels

Info
Martin Rütter, 05.02., Cottbus Stadthalle

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.