Katrin Bauerfeind präsentiert ihr erstes Stand- Up-Live-Programm

Katrin Bauerfeind erfand vor Jahren mit „Ehrensenf“ das Internet neu und absolvierte anschließend ihre humoristische Grundausbildung in der heute legendär zu nennenden Harald-Schmidt-Show. Seit zehn Jahren tragen verschiedene Sendungen im Fernsehen ihren Namen, zuletzt „Bauerfeind assistiert“ und „Bauerfeind: Die Lese-Show“. Bestseller schreibt sie inzwischen mit links, drei davon heißen „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag – Geschichten vom schönen Scheitern“, „Hinten sind Rezepte drin – Geschichten, die Männern nie passieren würden“ und das aktuelle „Alles kann, Liebe muss – Geschichten aus der Herzregion“. „Liebe: Die Tour zum Gefühl“ ist ihr erstes Stand-Up-Live-Programm, mit dem sie am 6. Dezember auch die Cottbuser Liebesuchenden glücklich macht.

Katrin Bauerfeind fragt: „Wann hatten Sie das das letzte Mal? Und wie oft hatten Sie zuletzt Stress und leider keine Zeit? Nach diesem Abend werden Sie womöglich einer Freundin eine SMS (?!… oder WhatsApp) schicken: Ich habe nächste Woche total viel zu tun, aber wir treffen uns trotzdem! Sie werden vielleicht Ihre Eltern anrufen: Ähm, ich wollte euch nur sagen, dass ich euch liebhabe. Aber unter Umständen denken Sie auch über den anderen Menschen in Ihrer Wohnung nach: Es macht mich irre, wie sie beim Essen die Gabel hält oder: Es nervt mich zu Tode, wie laut er telefoniert und wie blöd er immer die Wäsche aufhängt…!“

Ja, in der Tat: Katrin Bauerfeind bewirkt bei ihrem Publikum durchaus außergewöhnliche Reaktionen dieser und ähnlicher Art: „Ich brauche was Neues, Anderes, Größeres, Besseres! Ich will endlich wieder, dass das Leben hüpft!“ So ein Abend mit Katrin Bauerfeind birgt in sich gewissermaßen auch etwas Risiko. Aber wer nichts wagt, der nicht gewinnt – richtig? Richtig! Sprich: Dann wird das nix, mit der großen Liebe…

INFO:

6. Dezember, 19 Uhr, Weltspiegel, Cottbus
www.lautix.de

Teilen.

Hinterlasse eine Antwort