In ihrem 30. Jahr veranstaltet die TheaterNative C den 24. Theatersommer

 Auf vollen Touren läuft in der Kleinen Komödie in der Petersilienstraße der 24. Theatersommer. Vor wenigen Tagen hatte das Stück „Der Tatortreiniger“, vier Episoden nach der bekannten und beliebten Fernsehserie, Premiere. Regie führt Roland Heitz. Diese wunderbaren Szenen, deren Situationskomik irrwitzige Blüten treibt, stammen aus der Feder von Mizzi Meyer.

Nächste Vorstellungen: 1., 2. und 3. September, jeweils 19.30 Uhr.

Publikumsrenner ist auch der Schwank „Pension Schöller”. Theaterleiter Gerhard Printschitsch hat eine eigene Fassung geschrieben, führt Regie und „spient vonner Neidenschaft die Hauptronne eines Schauspieners mit ärgernichem und unkigem Sprachfehner”. Das Stück ist noch am 6. September, 19.30 Uhr, und am 8. September, 15 Uhr und 19.30 Uhr, zu sehen.

Im Programm des Theatersommers stehen auch „Millionen für Penny” und „Flitterwochen zu dritt”.

Die Kleine Komödie kann in diesem Sommer auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Im August 1989 hat sie Printschitsch als erstes Privattheater der DDR gegründet.

KW

Teilen.

Hinterlasse eine Antwort