Aus Holz wird Kunst Foto: Spreewaldbrücke

Es wird gesägt, gehämmert und gemeißelt und dass inmitten der Lübbenauer Altstadt. Hier kann man ab dem 14. September Zeuge werden, wie aus einem Stück Holz ein Kunstwerk wird, aus einem weißen Blatt Papier ein buntes Gemälde. Nicht nur die Künstler selbst lassen Skulpturen und Malereien entstehen, auch die Besucher können einen Einblick in das Handwerk bekommen und selber künstlerisch tätig werden. Nicht nur das Bearbeiten von Holz steht im Mittelpunkt, sondern ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, auch das Weiterverarbeiten von Müll. Der Bildhauer Silvio Ukat zeigt den Teilnehmern des Workshops „Plastik-Tiere“ wie sie z.B. aus Flaschen oder anderen Wegwerfartikeln Tiere basteln können.

In der Rathausgalerie Lübbenau wird es eine Auswahl der besten Arbeiten der internationalen Ausstellung Satyrykon geben. Hier treten Cartoonisten, Grafiker, Maler, Karikaturisten, Bildhauer Fotografen und Plakatmacher im offenen Wettbewerb miteinander und schicken ihre Werke ein.

Am kleinen Hafen am Spreeschlösschen werden die Besucher auf eine poetische Kahnfahrt entführt oder in der Nikoleikirche von feinem Orgelspiel verzaubert.

Es scheint im September nicht langweilig zu werden, im beschaulichen Städtchen Lübbenau. Aber auch Luckau, Vetschau und Straupitz haben das ein oder andere zu bieten.

Mehr Informationen unter: www.spreewaldatelier.de

Eljota

 

Spreewaldatelier
Bildhauer + Karikaturisten Open Air
14.- 21. September
Altstadt Lübbenau/Spreewald

 

 

 

 

 

 

Teilen.

Hinterlasse eine Antwort