Mit den Neujahrsläufen in Dissenchen und Willmersdorf wurde das (Volks-)Sportjahr 2019 in traditioneller Weise eröffnet. Im Jahresverlauf werden sich weitere Laufveranstaltungen anschließen, wenn beispielsweise zum Pfannkuchenlauf nach Branitz oder in vierfacher Möglichkeit zu den Laufevents des LC Cottbus ins Sportzentrum geladen wird.

Neben den Volkssportveranstaltungen dürfen sich Cottbus und das Umland zudem glücklich schätzen, dass eine Reihe von Ausnahmewettkämpfen im Jahreskalender stehen, bei denen Spitzensportler der Welt unsere Stadt besuchen. Gestartet wurde die Parade der Topsportler am 30. Januar mit dem 17. Internationalen Springermeeting in der Lausitz-Arena.  Auch die Freunde des Turnsports kommen wieder auf ihre Kosten, wenn sich vom 21. bis 24. November die Weltbesten in der Lausitz-Arena beim Weltcup vorstellen.

Man darf außerdem auf das Reit- und Springturnier von Sielow, das traditionell zu Pfingsten ausgetragen wird, gespannt sein. Auch 2019 werden die Freunde des Reitsports und der perfekten Abendunterhaltung beim Reiterball garantiert ihre Freude haben. Bevor es aber zum Reit- und Springturnier kommt, findet am 23. und 24. Mai im Leichtathletik-Stadion die Sportabzeichen-Tour statt mit dem Höhepunkt der Cottbuser Stadtwette am 23. Mai, um 19 Uhr.

Natürlich wird auch 2019 auf dem Oval des Radsportstadions im Cottbuser Sportzentrum Spitzensport angeboten. Erneut im Cottbuser Sportkalender zu finden sind die „Cottbuser Nächte“, die vom 8. bis 10. August unter dem Namen „International Cycling Days“ im 110. Jahr des veranstaltenden Clubs ein umfassendes Programm vorstellen werden. Lange vorher wird auf der Cottbuser Bahn traditionell der „Große Preis von Deutschland“ ausgefahren, zu dem der RSC Cottbus am 28. und 29. Juni einlädt. Am Wochenende davor richtet der

Radsportclub Cottbus wie in jedem Jahr die Wettbewerbe um den „Cottbuser Sprint Cup“ aus. Die Lausitzer Hobbyradler werden auch 2019 wieder zum Saisonauftakt und zum Saisonfinale vom RSC Cottbus eingeladen. So wird am 28. April im Süden der Stadt das Frühlingsradeln gestartet, bevor die Saison am 6. Oktober mit dem 14. Herbstradeln zu Ende geht, wenn vom „Spreewaldhotel“ aus die Straßen des Vorspreewaldes unter die Reifen genommen werden.

Zur Stunde zieren 137 Veranstaltungen den Cottbuser Sportkalender, wobei man sicher sein darf, dass stets neue Zeilen der Excel-Tabelle des Stadtsportbundes hinzugefügt werden. Beispielsweise mit Terminen zu Aktionen, die das Interesse der Menschen am künftigen Naherholungsgebiet „Cottbuser Ostsee“ auf das spätere Freizeitzentrum lenken sollen. So wird am 5. Mai, am 30. Juni und schließlich am 1. September zu Radwanderungen geladen, in deren Verlauf kompetente Begleiter den Radtouristen Einblick in die aktuellen Veränderungen der früheren Tagebaulandschaft geben.

Selbstverständlich werden auch im Jahr 2019 wieder die Punktspiele in den einzelnen Spielklassen der verschiedenen Sportarten ihre Fans finden. Nahezu jeder Cottbuser Sportverein hat vorab seine Termine beim Stadtsportbund gemeldet, so dass der Cottbuser Sportkalender mit einer Gesamtübersicht in den Umlauf kommt.  Übrigens findet man in genanntem Druckwerk  auch die Kontaktmöglichkeiten zu allen in Cottbus beheimateten Sportvereinen in der Broschüre aufgelistet. Womit sich speziell für die Interessenten und die späteren Einsteiger eine prächtige Übersicht der Angebote ergibt, die in der Sportstadt Cottbus auf ihre Nutzer warten.

Text und Foto: Georg Zielonkowski
Titelbild: Auch 2019 geht’s zu Pfingsten nach Sielow zum „Pferdegucken“

Teilen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.